Textversion
StartseiteWir über unsBildergalerieHier finden sie unsAusstellungenIntern

Bildergalerie:

Neue Lichtsteuerung

Im Klubhaus Tivoli

In der Magdeburger Alle

Bei der Erfurter Bahn

Umzug

Baustelle

Allgemein:

Startseite

Video (800 Kb !)

Technik

Kontakt

Links

Impressum

Bilder sind alt und leider nicht größer darzustellen. Zum Vergrößern bitte anklicken!

Rundgang - Anlage Magdeburger Allee

Der Weg bis in die 4.Etage war lang. Dabei gab es gar keine Bananen . . . Der Besucherandrang verlangte auch vom Bedienpersonal einiges ab. Längsansicht vom Güterbahnhof zum Hauptbahnhof. Im Vordergrund der Containerbahnhof (heute Terminal genannt).
       
In Bildmitte der Eselsrücken, rechts der Ablaufberg mit elektromagnetischen Bremseinrichtungen. Blick am BW vorbei zum Hauptbahnhof. Hinter dem Lokschuppen befinden sich die Abstellgleise für Reisezüge und Personenwagen. Hinter der funktionstüchtigen Wagen-Waschanlage hat eine Dieseltankstelle ihren Platz gefunden.
       
Der Hauptbahnhof (mit Oberleitung) und einer mächtigen Fußgängerbrücke zu den Bahnsteigen. Die Ausdehnungen des Persohnenbahnhofs mit Bedienpult. Von dort wurden auch alle Hauptstrecken gesteuert. Gesamtblick vom Hauptbahnhof in Richtung Güterbahnhof. Die Gegengerade der Anlage wird von der Landschaft dominiert. Hier eine Kleinstadt mit einem Haltepunkt "Dosse Nord".
       
In der Stadt verkehrt ein funktionstüchtiger O-Bus. Auch Springbrunnen, Wasserfall mit Badesee und diverse blinkende Automodelle haben die Landschaft belebt. Auf dem Weg von "Dosse Nord" zum Bahnhof "Elbtal" gab es viele Brücken der Haupt und Nebenbahn. Dieses landschaftlich reitzvolle Motiv wurde gern für Werbezwecke verwendet. Blick in Richtung Bahnhof "Elbtal".
       
Der "elektrifizierte" Personenbahnhof "Elbtal" und der Bergbahnhof in dem auch der Personenzug der Zahnradbahn endete. Der modern gehaltene Bahnhof "Elbtal" mit Bedienpult und noch ohne Fahrleitung. Zum Bahnhof "Elbtal" gehörte ein großes Diesel-Bw mit Schiebebühne und ein Güterbahnhof mit Containerbrücke. Zum Abschluß geht es mit einer Zahnradbahn ins Gebirge zum Bergbahnhof der Nebenbahn, die wiederum zum Hauptbahnhof führt. Die Zahnradbahn bedient aber hauptsächlich ein Schotterwerk mit Lade- und Entladefunkion.
       
Alle Bedienpulte sind über eine Telefonanlage verbunden. Die Modellbahn wurde auf den Hauptstrecken automatisch gesteuert, jedoch hatte auch die beste Technik ihre Tücken. Das Eingreifen eines menschlichen Riesenkrans war daher gelegentlich nötig.

Umbau zur Saalebahn und Bhf. Göschwitz

Zurück

Der Neuaufbau, der nie fertig werden durfte.

Weiter

» Zum Menü Bildergalerie » zur Startseite